­čî│Senkrechte W├Ąlder f├╝r besseres Klima in St├Ądten­čĆó

Bosco verticale: Begr├╝nte Hochh├Ąuser in Milano

┬źBosco verticale┬╗, senkrechter , heissen die beiden gr├╝nen Hochh├Ąuser in Milanos Stadtteil Porta Nuova. Sie stammen vom Mail├Ąnder Architekten Stefano Boeri. Fertiggestellt im Jahr 2014, gelten die 110 bzw. 80 Meter hohen T├╝rme als eine Art Prototyp des begr├╝nten Hochhauses.

Weitere gr├╝ne Hochh├Ąuser wurden gebaut oder sind in Planung in Lausanne, Nanjing, Paris, Tokio, Tirana, Shanghai, Utrecht und Eindhoven.

Eine Art Vorg├Ąnger hat der senkrechte Wald allerdings mit ┬ź25 Verde┬╗ in Turin, Baujahr 2012. Die Siedlung mit 63 Wohnungen des Architekten Luciano Pia ist mit L├Ąrchenschindeln verkleidet, die Energieversorgung funktioniert mittels Geothermie. Und nat├╝rlich spriessen ├╝berall B├Ąume und Pflanzen.

Die Bepflanzung der Fassade hat grosse Vorteile: Sie filtert das Sonnenlicht. Die Aufheizung der Fassaden und Innenr├Ąume verringert sich. Die Bewohner brauchen auch im Sommer keine Klimaanlage, im Winter m├╝ssen sie weniger heizen. Zudem resorbieren die Pflanzen CO2 und produzieren O2. Kommt dazu, dass viele V├Âgel in den B├Ąumen nisten ÔÇôeine erstaunliche Anzahl unterschiedlicher Arten.

­čÄłMehr Gr├╝n bei sich auf dem Balkon oder der Terrasse tut dem Klima gut!

https://www.derstandard.de/story/2000102048820/alles-auf-gruen-bewaldete-tuerme-im-vormarsch

https://www.architektur-online.com/projekte/ein-baumhaus-als-urbaner-wohnraum-25-verde

https://www.stefanoboeriarchitetti.net/en/project/the-house-of-the-future/

Tiny Forest f├╝r die Stadt

Bildquelle:

  • Parco_Biblioteca_degli_alberi_gross: Luca Volpi alias Goldmund100 auf Wikimedia commons
Share:

Author: Anja Eigenmann

1 thought on “­čî│Senkrechte W├Ąlder f├╝r besseres Klima in St├Ądten­čĆó

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert