🍫Rettergut rettet Mixschoggi🍫

Dunklere Schokoladenmasse mit Spiralmuster

Stellt eine Schokoladenfabrik auf eine andere Sorte um, wird die Anlage mit der neuen Schokoladensorte gereinigt. Es entstehen also Hunderte von Kilogramm gemischter Schokolade, die sogenannte Chargentrennmasse. Bisher wurde diese hochwertige Schokolade einfach gelagert und im schlimmsten Fall weggeschmissen.

Durch das Wegschmeissen gehen alle aufgewendeten Ressourcen verloren. Und das sind viele, denn für die Herstellung eines Kilogramms Kakao benötigt man etwa 20’000 Liter Wasser. Rettergut nimmt sich dieser Masse an und verkauft sie als erste Mixschoggi der Welt. Diese Schoggi ist CO2-neutral und fair produziert, der Kakao ist UTZ-zertifiziert. Ausserdem ist die Folie der Verpackung kompostierbar. Das Papier ist FSC-zertifiziert und kann dem Altpapier übergeben werden.

Rettergut ist aus dem Unternehmen Dörrwerk entstanden. Dieses wurde 2014 in Berlin gegründet, um Früchte zu retten, die nicht den Normen entsprechen. Doch auch andere Lebensmittel werden weggeschmissen. Mittlerweile bietet Rettergut ein ganzes Sortiment an geretteten Lebensmitteln an. Diese werden zu folgenden Produkten verarbeitet: Pestos, Aufstriche, Nudeln, Suppen in Gläsern, Getränke und Schokolade – viele Produkte in Bioqualität. Zudem unterstützt Rettergut die Gemüse-Ackerdemie an der Berliner Friedensburg-Oberschule und will weitere solcher Acker-Schulen und -Kitas ermöglichen.

https://www.rettergut.de/

Bildquellen

  • Schokoladenmasse: Ralf Kunze auf Pixabay

Author: Béatrice Eigenmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.