🐇Osterhase vermehrt sich im Klettgau🐇:

Feldhase im Gras unter GestrÀuch

Er sieht aus wie der klassische Osterhase: der Feldhase (Lepus europaeus). Im Kanton Schaffhausen befindet sich eine der grössten Feldhasenpopulationen des gesamten Mittellandes. Im Klettgau im Gebiet Widen leben rund zwölf Hasen pro Hektar – im Gegensatz zu zwei bis vier in anderen Regionen.

Schweizweit steht der Feldhase auf der Roten Liste der gefĂ€hrdeten Tierarten. Die intensive Landwirtschaft mit Monokulturen und grossen freien FlĂ€chen verunmöglicht dem Feldhasen das Dasein. Er benötigt Wiesen und brachliegende Äcker, in deren kleinen Mulden er seinen Nachwuchs aufzieht. GemĂ€ss Schweizerischer Vogelwarte muss die ökologische AusgleichsflĂ€che etwa 10% der NutzflĂ€che betragen, damit die Hasenpopulation wĂ€chst.

Im Gebiet Widen zwischen Neunkirch, GÀchlingen und Löhningen wurden deshalb bewusst AusgleichsflÀchen geschaffen: Buntbrachen und Hecken mit vielen Wildblumen. Das gefÀllt nicht nur dem Feldhasen, sondern auch der Feldlerche, der Goldammer, der Wachtel und vielen Insekten.

https://www.ekson.ch/rund-um-schaffhausen/detail/der-osterhase-in-klettgau.html

https://www.vogelwarte.ch/de/projekte/lebensraeume/abgeschlossene-projekte/ueberwachung-und-foerderung-des-feldhasen-in-der-schweiz

Bildquellen

  • Lepus_europaeus: Wikimedia/Jonn Leffmann

Author: BĂ©atrice Eigenmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.