💹Windenergie in der Höhe nutzen – mit riesigen LenkdrachenđŸȘ

Flugwindenergie: Ein grosser Lenkdrache an einer Seilwinde fliegt ĂŒber dem Land

Die Hamburger Skysails Group hat einen Lenkdrachen zur Stromgewinnung entwickelt. Damit wird die starke Windenergie in Höhen bis 400 Metern genutzt. Dort oben ist der Wind stÀrker und stetiger als in BodennÀhe.

Die Anlage besteht aus einer Bodenstation mit einer Seilwinde. Darin ist ein Generator integriert. Der Lenkdrachen macht beim Aufstieg gesteuerte Flugfiguren und zieht dabei das Seil von der Winde ab. Der Generator erzeugt dadurch Strom. Wenn das Seil maximal ausgerollt ist, wird es zurĂŒckgeholt. Der Drache stellt sich automatisch in eine Position, in der der Luftwiderstand gering ist. Dadurch wird fĂŒr das Einrollen nur einen Bruchteil der erzeugten Energie verbraucht. Diese stammt vom Generator, der jetzt als Motor arbeitet. Danach startet der nĂ€chste Energieerzeugungszyklus.

Die aktuellen Flugwindanlagen bringen 100 bis 200 Kilowatt Leistung. Sie sollen weiterentwickelt werden fĂŒr den Megawattbereich. Ihre Vorteile: Sie arbeiten leise, werfen kaum Schatten und nehmen RĂŒcksicht auf Tiere und Menschen. Es gibt sie sowohl als mobile wie auch als stationĂ€re Anlagen. Auch fĂŒr den Einsatz auf dem Meer und auf Schiffen sind die Flugwindanlagen geeignet.

https://skysails-group.com/

Video: https://skysails-power.com/media-material/

Bildquellen

  • 2021-01-26-rwe-renewables-und-skysails-power-hoehenwind-fuer-neuartige-form-der-stromerzeugung: Skysails Group

Author: Anja Eigenmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.