🔬Untersuchung zur Rettung des Ramser MoosđŸŒ±

BlĂŒten des Schwalbenwurzenzians

In Ramsen (SH) gibt es ein Flachmoor von nationaler Bedeutung: das Ramser Moos. Aufgrund der vermehrten Sommertrockenheit innerhalb der letzten 15 Jahre ist dieses immer hĂ€ufiger und lĂ€nger trocken. Ohne geeignete Massnahmen wĂŒrde sich diese Tendenz verstĂ€rken.

Nun wird mit einem Chance-Projekt des Bundesamts fĂŒr Umwelt und mit der UnterstĂŒtzung der Klimastrategie des Kantons Schaffhausen der Wasserhaushalt des Moors untersucht. Die Analysen sollen Erkenntnisse liefern, wie der Moorschutz und die Wassernutzung möglichst in Einklang gebracht werden können, wie die Schaffhauser Nachrichten kĂŒrzlich berichteten.

Das Ramser Moos ist das wertvollste, struktur- und artenreichste Flachmoor des Kantons Schaffhausen und von grosser Bedeutung fĂŒr die Nordschweiz. Es umfasst knapp sieben Hektar und beheimatet seltene Pflanzen wie Wohlriechender Lauch, Sonnentau, Fettblatt, Natternzunge und Schwalbenwurzenzian. Eingriffe, die zu einer VerĂ€nderung der Wasserzirkulation fĂŒhren, sind deshalb unbedingt zu vermeiden.

https://www.shn.ch/region/stein-diessenhofen/2021-04-28/ramser-moos-soll-untersucht-werden

Bildquellen

  • Schwalbenwurzenzian_Gentiana_asclepiadea: Wikimedia/David Bauer

Author: BĂ©atrice Eigenmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.