🛳 Venedig verbannt Kreuzfahrtschiffe

Die riesigen Passagierschiffe werden aus dem historischen Kern der Lagunenstadt verbannt, um das Ökosystem und die Altstadt vor dem Massentourismus zu schĂŒtzen.

Um den GĂ€sten einen uneingeschrĂ€nkten Blick auf Venedigs SehenswĂŒrdigkeiten wie den Markusplatz bieten zu können, schieben sich die großen Kreuzfahrtschiffe durch den schmalen Kanal von Giudecca,

Anwohner, Kultur- und UmweltschĂŒtzer klagen schon lange ĂŒber SchĂ€den, die die Riesenschiffe anrichten: Sie gefĂ€hrdeten das ökologische Gleichgewicht in der Lagune, könnten historische GebĂ€ude beschĂ€digen und stoßen Schadstoffe aus. Außerdem spuckten sie noch mehr Touristenmassen in der Stadt aus, die sowieso schon vom Ansturm ĂŒberfordert ist.

Nun ist eine Lösung gefunden worden: Auf der gegenĂŒberliegenden Seite der historischen Altstadt soll so schnell wie möglich ein Terminal entstehen, an dem Kreuzfahrtriesen anlegen können.

Durch Corona kam es zu einer Pause des Tourismus, die ihre sagenhafte Schönheit hervorholte. Das hat nun bei vielen die Überzeugung geschĂ€rft, die Monster zu verbannen.

https://www.sueddeutsche.de/panorama/italien-venedig-kreuzfahrtschiffe-verbot-1.5253328

Share:

Author: Michael Kistler

Konzeption, Realisation und Kommunikation von Lösungen fĂŒr Umwelt, nachhaltige Entwicklung und Transition.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.