đŸ„•Zum guten Heinrich:đŸ„Ź Chance fĂŒr unförmiges GemĂŒse

gegen Foodwaste: Kohlrabi in Hand

Sie stemmen sich gegen das herrschende Schönheitsideal. Bei GemĂŒse. Sie kĂ€mpfen gegen Foodwaste. Indem sie liegen gebliebenes, unförmiges GemĂŒse verarbeiten: Die Leute vom «Guten Heinrich» in ZĂŒrich. Sie machen Catering, fĂŒhren ein Bistro und einen Shop. Mit viel Liebe und Know-how zu geschicktem WĂŒrzen und Kombinieren.

Sie leiden jetzt – wie andere Gastronomen – unter der Corona-Pandemie. Drum arbeiten sie weiter neue Ideen aus. Momentan eine Convenience-Linie: Eintopf im Glas. Leider ohne Lohn. Nun haben sie ein Fundraising gestartet, um ĂŒber die Runden zu kommen. Es fehlen nur noch wenige Franken – aber auch nur noch wenige Tage. «Zum guten Heinrich» will krummem GemĂŒse weiterhin eine Chance geben!

https://www.zumgutenheinrich.ch/

https://www.lokalhelden.ch/sei-ein-heiri

Bildquellen

  • Antifoodwaste: Zum Guten Heinrich: Zum Guten Heinrich
Share:

Author: Anja Eigenmann

3 thoughts on “đŸ„•Zum guten Heinrich:đŸ„Ź Chance fĂŒr unförmiges GemĂŒse

  1. Jedes GemĂŒse hat seine Daseinsberechtigung und dient den Menschen zu einer ausgewogenen ErnĂ€hrung. Toll, dass sich Leute all der GemĂŒsesorten annehmen, die nicht ins Verkaufsschema der Grossverteiler passen. Ich drĂŒck die Daumen, dass das Crowdfunding zusammenkommt fĂŒr das neue Projekt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.