Arbofino investiert in den durch nachhaltige Forstwirtschaft und ökologischen Landbau

Arbofino ist ein schweizerisch-ecuadorianisches Familienunternehmen, das sich auf nachhaltige Teakplantagen, natürlichen Waldschutz und -Kakaoproduktion in Ecuador spezialisiert hat.

Ihr Impact-Investment-Ansatz bietet interessante Renditechancen und fördert den durch eine Investition in einen Teil einer Teakplantage. Sie glauben, dass jeder Einzelne mehr Verantwortung übernehmen sollte. Investitionen sollen nicht nur Gewinne bringen, sondern auch ökologische und soziale Probleme lösen. Für sie und ihre Baumbesitzer hat jede kommerzielle Pflanzung einen messbaren positiven Effekt.

Als Impact Investor finanzierst du nicht nur Teakbäume, sondern unterstützt auch den Schutz der . Für jeden Hektar Teakholz wird etwa ein Viertel Hektar Naturwald aufgeforstet und eine ebenso große Fläche Sekundärwald geschützt. Auf diese Weise entsteht mit einer 20 Hektar großen Plantage gleichzeitig ein 10 Hektar großes Naturschutzgebiet, das vor Ort überprüft werden kann.

Darüber hinaus wird das Biodiversitätsmonitoring dokumentiert und die Kohlenstoffspeicherkapazität des Waldes durch Baumwachstum und Aufklärungsarbeit unter der lokalen Bevölkerung analysiert. Baumpflanzungen und Naturschutzgebiete fördern die Artenvielfalt und kompensieren CO₂. Durch dieses Engagement wird ein kleiner, aber bedeutender Beitrag zu den Zielen für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen geleistet.

Der pazifische Äquatorialwald westlich der Anden ist vom Aussterben bedroht und einer der am stärksten bedrohten Tropenwälder der Welt. Trotz seiner biologischen Vielfalt sind nur noch 2 % der ursprünglichen Wälder übrig.

Ihr Projekt zur von Feuchtwäldern konzentriert sich auf tropische Feuchtwälder, die größtenteils aus verstreuten Waldinseln bestehen, von denen viele Sekundärwälder sind, die noch immer eine wichtige Rolle für das Klima und die Artenvielfalt spielen. Sie gehen zwei drängende Probleme an: den Verlust der biologischen Vielfalt und den Klimawandel, indem sie mit Unternehmen und Einzelpersonen zusammenarbeiten, um wertvolle Naturschutzgebiete zu schaffen.

Das Ziel, Lebensmittel zu produzieren und eine positive Wirkung zu erzielen, geht Hand in Hand mit der Arbofino-Philosophie. Die Förderung der Artenvielfalt ist ein zentraler Aspekt ihres nachhaltigen Konzepts. Es ist ihnen ein großes Anliegen, der lokalen Bevölkerung die Vorteile und die Bedeutung einer verantwortungsvollen Produktion aufzuzeigen.

Ihr Bio-Kakao-Projekt ist in Mischkulturen integriert. Es unterstützt lokale Gemeinschaften und strebt eine Bio-Zertifizierung an.

Wenn du mehr über dieses wirkungsvolle Projekt erfahren oder sogar investieren möchtest, schaust du sich die Website an:

https://arbofino.ch

Share:

Author: Sylvia Jacobs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert