Der ETH-Spinoff der CO2 dauerhaft aus der Atmosphäre entfernt

Climeworks fing vor einigen Jahr als ETH Spinoff an und setzte sich schon damals ein grosses Ziel. Den unausweichlichen und historischen Bestand von CO2 dauerhaft aus der Atmosphäre zu entfernen.
Heute im Rückblick können wir sehen das ihnen das erschaffen der dazu notwendigen Technologie gelungen ist. Das CO2 wird eingefangen. Aber was passiert eigentlich mit ihm danach?


Naja, offensichtlich wird es nicht wieder in der gleichen Form einfach nur ausgeschüttet. Das CO2 wird entweder recycelt, als Rohstoff verwendet oder ganz aus dem Kreislauf entfernt indem man ihm mit Wasser mischt und in die Erde pumpt, nach ein paar Jahren hat sich die Mischung in Stein verwandelt.

Die letzte Option ist aber noch die am wenigsten nützlichste. Oder vielleicht nicht. Vielleicht wenn man die Entnahme von CO2 aus Atmosphäre als recyclebares oder Rohstoff zu profitabel machen würde würden wir eines Tages aufstehen und merken das es inzwischen überhaupt kein CO2 in der Atmosphäre gibt, was dann auch nicht gut wäre.

Aber als letztes können wir aber doch den Wissenschaftlern danken die ihre Kraft für die Umwelt anstatt dagegen verwenden. Die von Climeworks entwickelten Lufteinfang Maschinen entfernen 90% des CO2’s das in der eingefangenen Luft vorhanden ist. Dazu kommt noch, dass die Maschinen nur von erneuerbaren Energien angefeuert werden. Was ja schliesslich auch Sinn macht. Mann würde ja nicht ein neues Kohlkraftwert errichten wollen nur um diese Maschinen zu betreiben, egal wie viele Arbeitsstellen das jetzt kreieren würde.

Danke Climeworks!

https://climeworks.com/co2-removal

Share:
Tagged

Author: Bor Massier

Ich bin auf Instagram :) @the_un.expressed

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert