Deutschlands Notrufnummer für Frauen wird einfacher

Bild: (c) Unsplash.com/Daria Nepriakhina

In Deutschland gibt es ein bundesweites Hilfetelefon, das sich an von Gewalt betroffene Frauen oder an Menschen aus ihrem Umfeld, etwa auch betroffene Angehörige, richtet. Die Hotline ist rund um die Uhr erreichbar und bietet kostenlose, anonyme und vertrauliche Beratung zu jeglicher Form von Gewalt, wie zum Beispiel Partnergewalt, Mobbing, Stalking, Zwangsverheiratung, Vergewaltigung und Menschenhandel. Die Beratungen finden in 18 Fremdsprachen statt.

Die Hotline beschäftigt 100 Mitarbeiter, die nach eigenen Angaben in den vergangenen zehn Jahren rund 390.000 Beratungsgespräche geführt haben. Rund 216.000 Gewaltopfer nutzten das niederschwellige Angebot, bei dem sie häusliche Gewalt als einen der Hauptgründe für die Gesprächsbereitschaft sahen. Die Berater vermittelten rund 194.000 Ratsuchende an lokale Institutionen, 82 Prozent davon an Beratungsstellen und Frauenhäuser.

Das Hilfetelefon hat sich einen weiten Bekanntheitsgrad und eine hohe Akzeptanz erarbeitet und ist für viele von Gewalt betroffene Frauen in Deutschland zur ersten Anlaufstelle geworden, die es bereits seit 10 Jahren gibt. Die Nummer 116 016 wurde kürzlich vereinfacht und verzichtet auf eine Vorwahl, sodass sie einfacher gewählt werden kann. Die neue vereinfachte Nummer wird künftig auch in anderen europäischen Ländern als nationale Notrufnummer genutzt. So können künftig mehr von Gewalt betroffene Frauen gute Hilfe und Unterstützung finden.

Bild: (c) Unsplash.com/Daria Nepriakhina

https://www.zeit.de/gesellschaft/2023-06/hilfetelefon-gewalt-frauen-wegfall-vorwahl-lisa-paus?utm_referrer=https%3A%2F%2Fgoodnews.eu%2F

Share:
Tagged

Author: Sylvia Jacobs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert