Dieser Inder hat alleine einen Wald gepflanzt, um Menschen und Tiere zu retten

Jadev Payeng – the forest Man – hat in seiner Heimat einen riesigen Wald gepflanzt. Jadav pflanzte Setzlinge und Samen entlang einer trockenen Sandbank am Brahmaputra in Assam und schuf so einen Wald, der heute auf der Insel Majuli in der Nähe von Jorhat 550 Hektar groß ist.

Der Wald beherbergt sogar mehrere Nashörner und eine Herde Elefanten. Jadev Payengs Geschichte begann vor etwa 40 Jahren, als er bei den Dorfältesten um Erlaubnis fragte, ob er Bäume pflanzen darf.

Es ist eine Liebesgeschichte zwischen Jadav Payeng und dem Wald, den er im Alleingang auf einem kargen Land in Assam geschaffen hat.

Der Film dazu: https://www.youtube.com/watch?v=xbKtylx8h50

Der Artikel dazu:

https://netzfrauen.org/2020/01/28/india-9/#more-68109

Share:

Author: Michael Kistler

Konzeption, Realisation und Kommunikation von Lösungen für Umwelt, nachhaltige Entwicklung und Transition.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.