In Österreich ist der Vogelschwund bei einigen Arten aufgehalten

In den vergangenen Jahrzehnten nahm in Europa sowohl die Zahl der Vögel insgesamt, als auch die Artenvielfalt kontinuierlich ab. Nun aber gibt es eine positive Entwicklung zu vermelden: Erstmals seit Ende der 1990er Jahre dürfte der Rückgang unter den Vögeln stagnieren, wie die Vogelschutzorganisation „BirdLife“ berichtet.

BirdLife Österreich hat aktuelle Forschungsergebnisse welche zeigen, dass sich die Bestände auf sehr niedrigem Niveau stabilisieren.

Die Vogelschützer nennen zwei Gründe, die ihnen für die derzeitige Stabilisierung der heimischen Kulturlandvögel auf niedrigem Niveau wesentlich erscheinen. Einerseits profitieren manche Vogelarten von der zunehmend trockenen Witterung und andererseits haben Biodiversitätsflächen insbesondere Brachen im Ackerland eine positive Wirkung auf die Anzahl und das Vorkommen heimischer Brutvögel.

https://www.derstandard.at/story/2000117026142/heimische-vogelbestaendestabilisieren-sich-auf-niedrigem-niveau

Bildquellen

  • 200430-Bestandesrückgang Vögel: Der Bestandsrückgang des Rebhuhns (Perdix perdix) ist in Österreich vorerst gestoppt. © imago/blickwinkel
Share:

Author: Michael Kistler

Konzeption, Realisation und Kommunikation von Lösungen für Umwelt, nachhaltige Entwicklung und Transition.

1 thought on “In Österreich ist der Vogelschwund bei einigen Arten aufgehalten

  1. Hoi Michi
    Das freut mich sehr, dass der Vogelschwund in Oesterreich bei einigen Arten aufgehalten wurde. Das macht mir Hoffnung. Die Vögel sind mir sehr wichtig.
    (Autor schreibt sich ohne H.) Lieber Gruss, Mami

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.