Kisiki Hai: So wachsen Bäume, wenn der Boden zu trocken zum Bäumepflanzen ist

Kisiki hai oder FMNR-Methode zur Aufzucht von Bäumen an Orten, wo es zu trocken für Setzlinge ist

In Tansania wird der Klimawandel greifbar: Trockenzeiten dauern länger, die Temperatur ist höher. Wo früher Wassergräben waren, ist es heute trocken. Die Bauern haben Bäume abgeholzt, um Farmland zu gewinnen. Das bereuen sie jetzt bitter.

Die LEAD-Stiftung zeigt ihnen in Zusammenarbeit mit der Organisation «Just dig it», wie dank der Kisiki Hai- oder FMNR-Methode ihr Farmland wieder fruchtbar wird. Und das geht so:

Zuerst suchen die Farmer Triebe an den Stümpfen der abgeholzten Bäume. Sie wählen die stärksten fünf aus und schneiden die anderen ab, damit sie einander nicht konkurrenzieren. Mit farbigen Bändern markieren sie sie und schützen sie vor Viehfrass sowie Abholzung. Zusätzlich binden sie die Äste in die Höhe, damit sie auch so wachsen. Jedes Jahr kontrollieren sie die Triebe und dünnen sie aus. So wachsen wieder Bäume aus den Stümpfen, spenden Schatten, düngen den Boden und bringen Feuchtigkeit zurück.

Chapoa tu!

https://justdiggit.org/kisiki-hai/#

https://www.leadfoundation.org

Bildquelle:

  • kisiki-hai: https://justdiggit.org
Share:
Tagged

Author: Anja Eigenmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert