Lichternetz-Methode rettet Millionen Meerestiere

In der Fischerei lassen Millionen Meerestiere als Beifang ihr Leben.

Eine neue Methode, die sogenannte Lämpchen-Methode, könnte das jetzt verhindern: dabei werden kleine grüne Lämpchen alle zehn Meter an den Stellnetzen angebracht.

Forschende der University of Arizona haben sich zusammen getan, um eine Lösung für den sogenannten Beifang beim Fischen von Speisefischen zu finden. Die Studie ergab, dass sich 20-mal weniger Rochen und Haie in den Netzen verfingen. Insgesamt konnte der Beifang durch die bunten Lichter um 63 Prozent vermindert werden. Die günstigen Stellnetze werden hauptsächlich von kleinen Fischereien verwendet, da sie wenig Aufwand bedeutet.

Haie und Rochen sprangen besonders gut auf diese Methode an. Bei den Speisefischen hingegen blieb in der Anzahl der gefangenen Tiere gleich. So hoffen die Studierenden, dass in standardmäßig Lämpchen an den Netzen installiert werden.

https://nur-positive-nachrichten.de/positive-nachrichten/lichternetz-methode-rettet-millionen-meerestiere

Share:
Tagged

Author: Michael Kistler

Konzeption, Realisation und Kommunikation von Lösungen für Umwelt, nachhaltige Entwicklung und Transition.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert