Mini-Wildblumenwiesen für die sind effektiv

Schon vier Quadratmeter Wildblumenwiese in einem können eine wertvolle Oase für Insekten sein.

Das zeigt ein zweijähriger Versuch englischer Forschender gemeinsam mit Bürgerwissenschaftlern. Demnach gibt es zum Beispiel mehr wilde Bienen und Hummeln sowie Wespen in Gärten mit einer solchen Mini-Blumenwiese.

Schon im ersten Jahr zogen die Gärten mit Mini-Wildblumenwiesen demnach 109 Prozent mehr Hummeln, 24 Prozent mehr einzeln lebende Bienen und 126 Prozent mehr einzeln lebende Wespen als die Kontrollgärten an.

Im zweiten Jahr waren es dann 111 Prozent mehr Hummeln, 87 Prozent mehr einzeln lebende Bienen und 85 Prozent mehr einzeln lebende Wespen.

Also können selbst kleine Blumenbeete, ob in Gärten, Kleingärten oder an Straßenrändern, Insekten und Bestäubern messbare Vorteile bringen.

Die Forschergruppe hofft, dass die Ergebnisse mehr Gartenbesitzer dazu bringen, kleine Wildblumenwiesen anzulegen – und seien sie auch nur vier Quadratmeter groß.

Hast Du eine Garten? Stell doch auch den Insekten 4qm zur Verfügung ?

https://www.zeit.de/news/2022-03/20/vier-quadratmeter-hoffnung-fuer-insekten

Bildquelle:

  • 4m2 Blumenwiese: Michael Kistler
Share:

Author: Michael Kistler

Konzeption, Realisation und Kommunikation von Lösungen für Umwelt, nachhaltige Entwicklung und Transition.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert