Regensdorfer Schüler erleben die ♻️

Faircustomer Workshop Kreislaufwirtschaft mit Matthias Hofer und 9. Klasse aus Regensdorf

In dieser Woche beschäftigen sich Neuntklässler aus dem zürcherischen Regensdorf mit der Umwelt. Auf der Angebotspalette ist unter anderem auch die . Das Programm dafür stellte Tania Schellenberg von faircustomer zusammen. «Die gute Minute» war mit vor Ort.

Matthias Hofer zeigt den Jugendlichen, wie essenziell es ist, das Handy dem Recycling zu übergeben. «Alte Geräte werden heute gesammelt. Denn in naher wird es sich lohnen, die Rohstoffe darin auszubauen. Bis 2032 wird der ganze Goldvorrat der Erde geschürft sein – wenn es so weitergeht.» Ähnlich sieht es bei den Metallen Wolfram, Tantal und Zinn aus.

Hofer baut das etwa 1.5 mm winzige Tantal-Teilchen aus einem alten Mobile aus.- Erstaunlich, dass es billiger ist, für Tantal Tonnen von Material zu schürfen, statt die Teile direkt aus den Geräten auszubauen. Auch erstaunlich: Ein Handy hätte eine Lebensdauer von 5 bis 10 Jahren. Aber die Funktionen veralten. Daher benötigen wir neue.

Und worüber staunten die Schülerinnen und Schüler am meisten an diesem Tag? Über einen wiederverwendbaren Kunststoff-Kaffeebecher aus Kaffeesatz.

Auf jeden Fall sehen die Schülerinnen und Schüler die Umwelt jetzt mit anderen Augen.

?Interesse an Produkten aus der Kreislaufwirtschaft und ?

https://faircustomer.ch/

Bildquelle:

  • Faircustomer Workshop mit Matthias Hofer und 9. Klasse aus Regensdorf: Anja Eigenmann
Share:

Author: Anja Eigenmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert