Selbstfahrender Bus in Schaffhausen

Busfahren ist Klima freundlicher, als mit dem eigenen Auto unterwegs zu sein. Besondere Vorteile versprechen selbstfahrende Kleinbusse: Sie sind flexibel mit Routen und Fahrzeiten, sollen auch abgelegene Gebiete erschliessen und per App bestellt werden können. In Schaffhausen läuft seit April das Projekt „Linie“ 13 der Nonprofit Organisation Suisse Transit Lap: Ein Autonummer E – Kleinbus befördert täglich Fahrgäste zwischen der Stahlgiesserei und dem Bahnhof. Da selbst von den Autos in der Schweiz noch nicht erlaubt sind und sich das Projekt in einer Testphase befindet, sitzt noch eine Person auf dem Fahrersitz.

https://www.swisstransitlab.ch/de/projekte/linie-13/

Share:
Tagged

Author: Michael Kistler

Konzeption, Realisation und Kommunikation von Lösungen für Umwelt, nachhaltige Entwicklung und Transition.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert