Wasserdampf der Ozeane soll Trinkwasser werden

Die Entsalzung von Meerwasser ist energieintensiv. Ein neues System soll deshalb den natürlichen Verdampfungsprozess der Meere zur Trinkwassergewinnung in trockenen Küstenregionen nutzen.

Wissenschaftler der University of Illinois at Urbana-Champaign (UIUC) um Praveen Kumar haben deshalb ein neues System konzipiert, das den natürlichen Entsalzungsprozess zur Gewinnung von Trinkwasser nutzt. In Gegenden mit hoher Sonneneinstrahlung verdampft permanent Meerwasser und steigt in die Höhe. Aus dem Wasserdampf entstehen normalerweise Wolken, die in anderen Regionen abregnen.

Laut den Berechnungen könnte eine einzige Anlage zwischen 37,6 Milliarden und 78,3 Milliarden Liter salzfreies Trinkwasser jährlich produzieren. Bei einem täglichen Frischwasserbedarf von 300 Litern pro Einwohner könnten die Städte mit zwei bis zehn dieser Anlagen komplett versorgt werden.

https://www.forschung-und-wissen.de/nachrichten/technik/wasserdampf-der-ozeane-soll-trinkwasser-werden-13376971

Share:
Tagged

Author: Michael Kistler

Konzeption, Realisation und Kommunikation von Lösungen für Umwelt, nachhaltige Entwicklung und Transition.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert