🐳So werden GewĂ€sser von Plastik befreit🌊

Korallenriff von Shifaz abdul Hakkim / Unsplash

Die Grundidee des Seabin: Ein AbfallkĂŒbel fĂŒr das Meer. Die beiden Australier Andrew Turton und Pete Ceglinski haben so einen Gegenstand um 2015 entwickelt. Es verfĂŒgt ĂŒber ein Sieb, eine Pumpe und ein GehĂ€use mit einem Schwimmer, der ihn an der WasseroberflĂ€che hĂ€lt. Wasser wird angesaugt und mit ihm der Abfall, der darauf treibt. Vor allem Plastik und Mikroplastik. Mit einem zusĂ€tzlichen Ölfilter lĂ€sst sich auch Öl entfernen.

Der Seabin besteht aus 100% rezykliertem und rezyklierbarem Plastik. Bis heute wurden mit dem Seabin 1,5 Millionen Kilogramm AbfĂ€lle aus GewĂ€ssern gefiltert. Das entspricht 3612 Kilogramm tĂ€glich. 860 Seabins sind weltweit im Einsatz. Zu Testzwecken vor allem in HĂ€fen. Drei davon befinden sich in der Schweiz: In Altenrhein, in Plan-les-Ouates bei Genf und in ZĂŒrich.

Uwe Glasl, Chef der Hafenpolizei bei der Seepolizei ZĂŒrich, zieht nach einem Jahr Versuchsbetrieb Bilanz: «Der Einsatz des Seabin macht Sinn. Der Reinigungsaufwand ist zwar nicht unerheblich, da er mehrmals am Tag geleert werden muss. Aber jedes gesammelte Pet-FlĂ€schen oder PlastiksĂ€ckli ist eines weniger im See. Der Seabin muss aber am richtigen Ort in einem Hafen platziert werden können. Dort braucht es einen Stromanschluss.»

https://seabinproject.com

Bildquellen

  • shifaz-abdul-hakkim-NZTsrLSgNv0-unsplash Kopie 2: Shifaz abdul Hakkim / Unsplash
Share:

Author: Anja Eigenmann

1 thought on “🐳So werden GewĂ€sser von Plastik befreit🌊

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.