­čążSo geht das Wandern ├╝ber Kuhweiden­čÉä

K├╝he und Rinder auf einer Weide vor Tannen

Seit der Corona-Pandemie erlebt das Wandern einen Aufschwung. Immer wieder f├╝hren Wanderwege ├╝ber Kuhweiden. Das l├Âst bei einigen ein ungutes Gef├╝hl aus.  

H├Ąlt man sich aber an ein paar Regeln, dann passiert nichts: Ganz wichtig ist es, gen├╝gend Abstand zur Herde zu behalten, vor allem zu den K├Ąlbern, und diese ja nicht zu ber├╝hren. Es ist ratsam, die Herde im Auge zu behalten, ohne die Tiere direkt anzuschauen, und ruhig vorbeizumarschieren. Hundehalter m├╝ssen ihr Tier zwingend an der Leine f├╝hren und die Herde grossr├Ąumig umgehen.

Die Beratungsstelle f├╝r Unfallverh├╝tung in der Landwirtschaft (BUL) unterst├╝tzt Tierhalter bei der Aufkl├Ąrungsarbeit. Sie stellt eine Tafel mit den drei wichtigsten Regeln zur Verf├╝gung oder gar einen 15-teiligen Lehrpfad, der das Verhalten der Herde erl├Ąutert.

https://www.bul.ch/fachthemen/alpwirtschaft/wanderwege

Bildquellen

  • Kuhherde: Simon Bl├╝thenkranz auf Pixabay
Share:

Author: B├ęatrice Eigenmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht.