Madam Frigos öffentliche Kühlschränke gegen Foodwaste

Jana Huwyler vor dem «Madame Frigo»-Kühlschrank an der Stadtluzerner Anna-Neumann-Gasse.

Um möglichst viele Lebensmittel vor dem Abfall zu bewahren, stellt der Verein Madame Frigo in der ganzen Schweiz öffentlich zugängliche Kühlschränke auf.

Die Kühlschränke sind für jede und jeden rund um die Uhr zugänglich. Es gibt keine Beschränkungen wie Passwörter oder Schlösser.

Erlaubt sind Obst und Gemüse, Brot. Ausserdem verschlossene Produkte, die höchstens das Mindesthaltbarkeitsdatum erreicht haben.

Kühlschrankgottis und -göttis aus dem Quartier übernehmen die Betreuung und hygienische Pflege der Kühlschränke und kontrollieren regelmässig die Inhalte.

Du kannst mit Madame Frigo die Schweiz zu erobern und Dich dich gegen Food Waste engagiere. Möchtest du einen Gemeinschaftskühlschrank auf deinem Grundstück oder im Quartier aufstellen und betreuen?

https://www.madamefrigo.ch

Bildquellen

Share:

Author: Michael Kistler

Konzeption, Realisation und Kommunikation von Lösungen für Umwelt, nachhaltige Entwicklung und Transition.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.