🩌 WildbrĂŒcken ĂŒber den Autobahnen

Immer mehr GrĂŒnbrĂŒcken weltweit retten und erleichtern wilden Tieren und Menschen das Leben.

Sogenannte Wild- oder GrĂŒnbrĂŒcken werden immer mehr in die Infrastruktur von Straßennetzen integriert. Das sieht nicht nur schöner aus, es schafft außerdem eine Verbindung zwischen den LebensrĂ€umen von Wildtieren.

Dadurch ĂŒberleben mehr Tiere, die sonst den Weg ĂŒber die Autobahn genommen hĂ€tten. Je weniger Tiere ĂŒber Autobahnen laufen, desto weniger Kollisionen und UnfĂ€lle gibt es.

Die Wanderkorridore ermöglichen den Tieren eine grĂ¶ĂŸere Erschließung der natĂŒrlichen LebensrĂ€ume. Sie können sich so besser paaren, finden mehr Nahrung und sind dadurch in der Lage ihr Überleben zu sichern.

Am HochmoselĂŒbergang gibt es ein so dichtes Netz an WildbrĂŒcken wie sonst nirgendwo: Auf der 25 Kilometer langen Strecke stehen zehn solcher ÜberfĂŒhrungen.

https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/trier/wildbruecken-100.html

Share:

Author: Michael Kistler

Konzeption, Realisation und Kommunikation von Lösungen fĂŒr Umwelt, nachhaltige Entwicklung und Transition.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.