Kostenlose ÖV in Montpellier

Bild: (c) unsplash.com/Julien Daga

20 Prozent der weltweiten Emissionen entfallen auf den Verkehrssektor. Knapp drei Prozent davon entfallen auf den Luftverkehr und die Schifffahrt, die restlichen 18 Prozent entfallen auf Pkw und Lkw. Für den muss daher der Verkehrssektor revolutioniert werden.

Dies ist das Ziel der französischen Stadt Montpellier, die kürzlich den öffentlichen Nahverkehr für alle Einwohner kostenlos gemacht hat, um ihn für die Menschen vor Ort attraktiver zu machen. Besucher und Touristen müssen jedoch weiterhin Tickets kaufen.

Dank der Initiative hat sich die Zahl der ÖPNV-Nutzer innerhalb kurzer Zeit verdreifacht. Vor der Initiative nutzten lediglich rund 86.000 Menschen öffentliche Verkehrsmittel. Seit Einführung des Gratis-Tickets (per App oder Karte) verdreifachten sich die Abonnenten in den ersten Tagen auf 260.000.

Eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen soll zur Finanzierung des Gratis-Tickets beitragen und der Umwelt zugutekommen. Der Stadt entgehen durch die Umstellung Einnahmen von bis zu 39 Millionen Euro pro Jahr.

Bild: (c) unsplash.com/Julien Daga

https://www.watson.de/nachhaltigkeit/gute%20nachricht/238018920-verkehrswende-montpellier-in-frankreich-macht-oepnv-kostenlos

Share:
Tagged

Author: Sylvia Jacobs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert